Navigation überspringenSitemap anzeigen

Feuerbestattung in Rees und Isselburg Beisetzung in einem Urnengrab

Mittlerweile entscheidet sich mehr als die Hälfte der Deutschen für eine Feuerbestattung. Geringere Kosten und weniger Pflegeaufwand für das Grab machen diese Bestattungsart zu einer beliebten Alternative zur klassischen Erdbestattung.

Bei der Feuerbestattung wird der Körper des Verstorbenen eingeäschert und mit einer Urne in einer Urnengrabstätte auf einem Friedhof beigesetzt. Ein Sarg ist auch bei der Feuerbestattung grundsätzlich notwendig und gesetzlich vorgeschrieben. Der spezielle Verbrennungssarg ist jedoch aus einem leichteren Material gefertigt als der Sarg bei einer Erdbestattung.

Was gilt es bei der Feuerbestattung zu beachten?

Wichtig ist, dass der Verstorbene zu Lebzeiten den Wunsch zu einer Feuerbestattung geäußert hat. Dafür sollte eine handschriftliche Willenserklärung von ihm vorliegen. Diese Willenserklärung ist gesetzlich durch das Feuerbestattungsgesetz gefordert. Fehlt eine solche Erklärung, können die nächsten Angehörigen den Willen des Verstorbenen schriftlich bekunden, sofern er diesen Wunsch zu Lebzeiten geäußert hat.

Wie läuft eine Feuerbestattung ab?

Nach der Einäscherung im Krematorium wird die Asche in eine Aschekapsel gefüllt und unserem Bestattungsunternehmen übergeben. Anschließend setzen wir die Kapsel in eine Schmuckurne Ihrer Wahl. Nun kann die Beisetzung stattfinden.

Die Beerdigung im Rahmen einer Feuerbestattung kann ganz individuell nach Ihren Vorstellungen und denen des Verstorbenen gestaltet werden – wahlweise mit oder ohne Trauerfeier. Möglich ist auch eine Trauerfeier am Sarg vor der Kremation und eine Beisetzung der Urne im engsten Familienkreis. Gerne stehen wir Ihnen als einfühlsamer und persönlicher Ansprechpartner zur Seite und leisten hilfreiche Unterstützung bei der kompletten Organisation der Feuerbestattung.

Der Tod ordnet die Welt neu. Scheinbar hat sich nichts verändert, und doch ist alles anders geworden.

Welche Grabarten stehen bei einer Feuerbestattung zur Verfügung?

Die Auswahl an möglichen Grabarten ist bei einer Feuerbestattung besonders groß. Ganz nach Ihren Wünschen kann die Beisetzung auf dem Friedhof in einem Wahl-, Reihen- oder Wiesengrab erfolgen. Auch eine anonyme Beisetzung ist möglich. Zu den alternativen Bestattungsformen, für die eine Feuerbestattung Voraussetzung sind, zählen die See- und Flussbestattung, die Baumbestattung sowie die Ballonbestattung.

Lassen Sie sich persönlich von unserem Bestattungsunternehmen beraten. Wir nehmen uns gerne Zeit für Ihre Fragen und Wünsche.